Sprachunterstützende Gebärden

Sprachunterstützende Gebärden

Was sind die UK-Gebärden Münsterland?


Die UK-Gebärden Münsterland (= Sprachunterstützende Gebärden) sind ein Kern/Randvokabular in drei Teilen (insgesamt 210 Begriffe/Konzepte) in Anlehnung an die Deutschen Gebärdensprache (DGS).


Die Wortauswahl stammt aus verschiedenen Forschungen (Makaton, Prof. Boenisch et al, Frühförderwortschatz der Münsterlandschule) und ist für mehr Kommunikationserfolg im Alltag zusammengestellt worden. Individuell muss der Wortschatz mit Gebärden der DGS ergänzt werden.


Für Münster und das Münsterland hat sich das Netzwerk AT/UK (AK Gleiche Gebärden) auf 210 Gebärden in Anlehnung an die DGS-Gebärden für die Basiskomunikation geeinigt, damit die Betroffenen und Bezugspersonen nicht in jeder Einrichtung umlernen müssen.


Alle sollen einen unkomplizierten Start bekommen.


Die UK-Gebärden Münsterland wurden für Menschen mit wenig, keiner oder undeutlicher Lautsprache und Schwierigkeiten im isolierten Sprachverständnis und deren Bezugspersonen und Umfeld entwickelt.


Das gesamte Material steht unter der CC- Lizenz (Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International) und soll so einfach und günstig zu mehr gegenseitigem Verständnis und mehr Teilhabe führen.


Gebärden-App:

Die Gebärden-App mit allen Gebärden aus dem Seminar finden Sie kostenlos zum Downloaden auf den Seiten der Lebenshilfe Münster e.V. oder im App-Store unter "UK-Gebärden Münsterland" (für Android und iOS)


Die Gebärden sind:

  • einfach zu lernen
  • sind für den Alltag gedacht
  • für alle Bezugspersonen wichtig
  • immer mit normaler Lautsprache zu benutzen
  • gut verständlich
  • Schlüsselwörter


Vorteile:

  • mehr Gleichberechtigung in der Kommunikation
  • mehr Teilhabe und Mitbestimmung
  • macht Spaß
  • Sprache wird langsamer, etwas einfacher, ist länger präsent
  • visuell, auditiv und taktil
  • Gestik gehört zum Menschen dazu
  • Kommunikationsverhalten wird gefördert : Blickkontakt, Blickdreieck, Abwechseln, gemeinsame Aufmerksamkeit